BestellenTelefon Symbol0911 - 53 993 77

Gratisprobe anfordern
grafik_1_ihk_gruenderpr.jpg

Dinner for Dogs ist Preisträger des IHK-Gründer-preises 2004

MIT DEM GRÜNDERPREIS WERDEN DIE INNOVATIVSTEN UND ERFOLGREICHS­TEN UNTERNEHMENSGRÜNDER AUS MITTELFRANKEN GEEHRT.

» Hundefutter nur mit natürlichen Zutaten

Frank Hertrich und Michael Keck, Geschäftsführer der Nürnberger Firma Century-Biz GmbH, starteten Anfang 2003 mit dem Direktvertrieb von Hundefutter, für das ausschließlich natürliche Inhaltsstoffe verwendet werden. Rund 30 000 Kunden hat das Unternehmen in den ersten eineinhalb Jahren bereits gewonnen, jeden Monat kommen rund 2 000 dazu. Der Umsatz im Jahr 2003 belief sich bereits auf 1,5 Mio. Euro und soll 2004 verdoppelt werden. Vom zentralen Lager in Nürnberg-Mögeldorf werden täglich rund 3,5 Tonnen Hundefutter an die Kunden in Deutschland geschickt.

 

In Österreich werden die Produkte über einen Franchise-Partner vertrieben, weitere Vertriebspartner werden in diesem Jahr in Italien und Skandinavien hinzukommen. Gestartet ist vor kurzem auch ein Internet-Shop, in dem Zusatzartikel wie Hundesnacks, Nahrungsergänzung und Hundespielzeug online bezogen werden können. Die Hundenahrung soll aber weiter per Telefon über das firmeneigene Call Center verkauft werden, da es sich um sehr erklärungsbedürftige Produkte handle. Angedacht ist auch eine Produktlinie für Katzen, erste Tests sind in Vorbereitung.

 

Das Unternehmen, das bereits nach sechs Monaten die Gewinnschwelle erreichte und sich vollständig aus eigenen Mitteln finanziert, beschäftigt 35 Mitarbeiter (darunter einige Teilzeitkräfte), von den die meisten vorher arbeitssuchend waren.

 

Bei der Untersuchung des Marktes für Hundenahrung erfuhren die Gründer, dass viele Hundebesitzer mit der Qualität und dem geringen Fleischanteil der bekannten Marken unzufrieden sind und viele deshalb eigens für ihre Hunde kochen. Hertrich und Keck stellten deshalb folgende Grundsätze für ihr Hundefutter auf: Keine chemischen Zusätze und Lockstoffe, ausschließlich Zutaten, die man auch für den menschlichen Verzehr verwendet, ein Fleischanteil je nach Sorte zwischen 50 und 80 Prozent sowie weitere Zutaten wie frischer Magerquark, gekochte Kartoffeln, Kräuter, Nudeln, Reis, Lachs und frisches Gemüse. Produziert werden die Produkte von einem Unternehmen bei Bremen, das absolut gleich bleibende Qualität garantiert.«

Quelle Text und Bild: IHK Mittelfranken www.nuernberg.ihk.de